Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Charts

 

 

Charts April 2011

Vom 1. April 2011.

Platz 1 (17,27%)
Sander van Doorn feat. Carol Lee – Love Is Darkness (Original Mix)

Sander van Doorn feat. Carol Lee – Love Is Darkness (Original Mix) Trance

Bei diesem Sander van Doorn-Track stimmt einfach alles: die Mischung aus progressiver Energie gepaart mit emotionaler Melodie, einer großartigen Stimme von Carol Lee und hammermäßigen Synths lassen “Love Is Darkness” zu einem vollkommen runden Gesamtwerk verschmelzen. Verlegt wurde die Scheibe auf van Doorns eigenem Label “Doorn Records” (DOORN041).

“Love Is Darkness” fand mittlerweile auch bei anderen Deejay-Kollegen großen Anklang, darunter Ummet Ozcan. Am 29. März 2011 erschienen diese Remixes ebenfalls unter dem Label “Doorn Records” (DOORN053).


Die weiteren Platzierungen sind wie folgt ausgefallen:

Platz 2 (je 13,64%):
Armin van Buuren presents Gaia – Status Excessu D (ASOT 500 Theme)
Armin van Buuren feat. Laura V – Drowning (Avicii Remix)

Platz 4 (12,73%):
Filo & Peri feat. Audrey Gallagher – This Night (Dash Berlin Remix)

Platz 5 (10,91%):
Blue Tente feat. Stine Grove – Let You Go 2011 (Original Vocal Mix)

Platz 6 (je 10,00%):
Hemstock & Jennings – Mirage Of Hope (Original Mix)
Solesystem – Onion

Platz 8 (5,45%):
JPL – A Better Daze (Original Mix)

Platz 9 (4,55%):
Bartlett Bros & Amex – Illuminate (Yves De La Croix Remix)

Platz 10 (1,82%):
Ferry Corsten – Punk (Cosmic Gate Remix)


Die Monatscharts von electronic-base.de spiegeln laut unserem Team die aktuell besten Songs des Monats wider. Die Reihenfolge der Platzierung richtet sich nach der Punktvergabe der Redakteure und Autoren. Es darf dabei für genau zehn Titel gestimmt werden. Der beste Song bekommt zehn Punkte, der schwächste einen. Jeder Punktwert darf nur einmal vergeben werden. Die Gesamtstimmen ergeben sich aus dem arithmetischen Mittelwert der Einzelstimmen.

Redaktion: Suleymann

  •