Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Charts

 

 

Charts Mai 2011

Vom 1. Mai 2011.

Platz 1 (17,27%)
Kyau & Albert – Barbizon

Kyau & Albert – Barbizon (2011) Trance

„Barbizon“ aus Île-de-France in Frankreich? Ja, diese Verbindung gibt es auch, doch eigentlich ist unsere Nummer 1 „Barbizon“ von den beiden Deejaykollegen Kyau und Albert gemeint. Die beiden Löbauer haben diesen Superhit beim Plattenlabel Euphonic (siehe EUPH126) schon am 14. Januar dieses Jahres veröffentlicht.

Fast schon eine ganze Weile her, aber die Jungs basteln stetig weiter an coolen und neuen Tracks. So beispielsweise folgte die Single „On The Way“ (14.03.2011) und die Kompilation „15 Years (Party One)“ (11.04.2011). Auf der zuletzt genannten Scheibe befindet sich unter anderem der Oldi „Kiksu“ als Neuauflage von 2005.


Die weiteren Platzierungen sind wie folgt ausgefallen:

Platz 2 (je 13,64%):
Orjan Nilsen – Mjuzik (Original Mix)
Glenn Morrison feat. Christian Burns – Tokyo Cries (Original Mix)

Platz 4 (12,73%):
Axwell vs. R.E.M. – Heart Is King vs. Losing My Religion (Blake Jarrell Mashup)

Platz 5 (10,91%):
John O’Callaghan & Giuseppe Ottaviani – Ride The Wave

Platz 6 (je 10,00%):
Leon Bolier – Capetown
Tritonal feat. Meredith Call – Broken Down (Shogun Remix)

Platz 8 (5,45%):
Baccano & Matt Steve – Lady Ice (SHato Remix)

Platz 9 (4,55%):
W&W – AK-47 (Original Mix)

Platz 10 (1,82%):
The Thrillseekers – Song For Sendai


Die Monatscharts von electronic-base.de spiegeln laut unserem Team die aktuell besten Songs des Monats wider. Die Reihenfolge der Platzierung richtet sich nach der Punktvergabe der Redakteure und Autoren. Es darf dabei für genau zehn Titel gestimmt werden. Der beste Song bekommt zehn Punkte, der schwächste einen. Jeder Punktwert darf nur einmal vergeben werden. Die Gesamtstimmen ergeben sich aus dem arithmetischen Mittelwert der Einzelstimmen.

Redaktion: JumperXl

  •