Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Charts

 

 

Charts September 2010

Vom 1. September 2010.

Platz 1 (17,27%)
Gareth Emery feat. Lucy Saunders – Sanctuary (Sean Tyas Remix)

Gareth Emery feat. Lucy Saunders – Sanctuary (Sean Tyas Remix) (2010) Trance

„Gut Ding will Weile haben“, das hat sich auch Gareth Emery zu Herzen genommen. Nach seinen beiden Erfolgstracks „Exposure“ und „Metropolis“ im vergangenen Jahr wurde es zunächst still um den englischen Trance Deejay. Jetzt ist er mit „Sanctuary“ und Sängerin Lucy Saunders zurück und knüpft nahtlos an seine Erfolge an. Beim Downloadportal Beatport schaffte es der Club Mix in den Trance-Charts binnen einer Woche auf die Pole Position, gefolgt vom Sean Tyas Remix. Spätestens jetzt dürfte auch dem Letzten klar werden, dass Gareth Emery seine Musik auf den Punkt produziert und keine billige 08/15-Ware auf den Markt bringt.

„Sanctuary“ ist am 23. August 2010 bei Gareth Emerys eigenem Trance Label „Garuda“ erschienen. Der Track kündigt als erste Singleauskopplung das Debütalbum „Northern Lights“ an, das laut Homepage des 30-Jährigen am 23. September erhältlich sein wird.


Die weiteren Platzierungen sind wie folgt ausgefallen:

Platz 2 (14,54%)
Solarstone – Touchstone (Aly & Fila Remix)

Platz 3 (13,63%)
Marcus Schössow – Strings (Original Mix)

Platz 4 (8,18%):
Mike Foyle – Silver Lake (Orignal Mix)

Platz 5 (je 7,27%):
Charlie Dee – Have It All (DJ Tiesto Remix)
Pedro Del Mar feat. Ridgewalkers – Tears Of The Dragon (Mike Foyle Remix)
Daniel Kandi pres. Phillip Alpha – Valente (Original Mix)

Platz 8 (je 6,36%):
Sander van Doorn – Daddyrock
Wonderful Feeling – Beyond The Truth

Platz 10 (3,63%):
Mr. Sam Andy Duguid vs. Pat Benatar – Invincible


Die Monatscharts von electronic-base.de spiegeln laut unserem Team die aktuell besten Songs des Monats wider. Die Reihenfolge der Platzierung richtet sich nach der Punktvergabe der Redakteure und Autoren. Es darf dabei für genau zehn Titel gestimmt werden. Der beste Song bekommt zehn Punkte, der schwächste einen. Jeder Punktwert darf nur einmal vergeben werden. Die Gesamtstimmen ergeben sich aus dem arithmetischen Mittelwert der Einzelstimmen.

Redaktion: Suleymann

  •