Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Charts

 

 

Charts Juni 2010

Vom 2. Juni 2010.

Platz 1 (11,71%)
Sander van Doorn – Reach Out

Sander van Doorn – Reach Out (2010) Progressive Trance

Knapp aber trotzdem auf dem Siegerpodest ist Sander van Doorn mit seiner frisch gepressten Single “Reach Out”. Erschienen ist die für Sander gewohnt progressive Scheibe bei seinem eigenen Label “Doorn Records” am 1. Juni 2010.

Der Titel selbst ist kein unbeschriebenes Blatt. Was dem Oldiefan beim ersten Mal hören sofort auffällt, merkt der unkundige Trance- und Progressivehörer noch lange nicht. Das Original heißt eigentlich “Reach Out (I’ll Be There)” und wurde von der afro-amerikanischen Soulband The Four Tops bereits im Jahr 1966 gesungen. Im Laufe der Zeit gab es weitere Coverversionen von namhaften Künstlern wie Michael Jackson, Gloria Gaynor und Paul Young.

Die Interpretation von Sander van Doorn sollte eher nicht in die Schublade “Cover” gesteckt werden, da lediglich ein kleiner Schnipsel des Originals zur Unterstützung des sonst völlig neuen Songs dient.


Die weiteren Platzierungen sind wie folgt ausgefallen:

Platz 2 (11,31%)
Deadmau5 – Some Chords (Original Mix)

Platz 3 (je 10,91%)
Talla 2XLC vs. Robert Burian – Pro Life (Akira Kayosa Remix)
Sunlounger feat. Zara Taylor – Found (Pedro Del Mar Remix)

Platz 5 (je 8,48%):
Thomas Bronzwaer – Collider (Jorn van Deynhoven Remix)
Oen Bearen & Tranceye – Phantasmagoria (Proyal Emotional Remix)

Platz 7 (8,48%):
Aly & Fila – Rising Sun

Platz 8 (7,28%):
Tamas Kelle – Laura (Daniel Rems Remix)

Platz 9 (5,45%):
Afternova – Sunset In Dubai (Amurai Remix)

Platz 10 (0,00%):
David Guetta feat. Lady Gaga – Distortion (New Leaked Song 2010)


Die Monatscharts von electronic-base.de spiegeln laut unserem Team die aktuell besten Songs des Monats wider. Die Reihenfolge der Platzierung richtet sich nach der Punktvergabe der Redakteure und Autoren. Es darf dabei für genau zehn Titel gestimmt werden. Der beste Song bekommt zehn Punkte, der schwächste einen. Jeder Punktwert darf nur einmal vergeben werden. Die Gesamtstimmen ergeben sich aus dem arithmetischen Mittelwert der Einzelstimmen.

Redaktion: Suleymann

  •