Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Charts

 

 

Charts Februar 2010

Vom 1. Februar 2010.

Platz 1 (17,27%):
Dash Berlin – Never Cry Again (Jorn van Deynhoven Remix)

Dash Berlin – Never Cry Again (Jorn van Deynhoven Remix) (2010) Trance

Der Vocal Trance Track “Never Cry Again” des niederländischen Trios Dash Berlin siegt in diesem Monat. Da der Song ohne Angabe des Featuring-Artists veröffentlicht wurde darf gemunkelt werden, wer die goldene Stimme in dem Stück ist. Fest steht aber, das der Titel ein weiteres gelungenes Werk von Dash Berlin darstellt. Der Uplifting Remix von Jorn van Deynhoven gibt dem Original noch ein bisschen mehr Pepp und steht zu Recht auf dem ersten Rang der Charts im Februar bei electronic-base.de

“Never Cry Again” ist bei Aropa Redcords, einem Sublabel von Armada, erschienen. Neben drei Remixen von Jorn van Deynhoven die Single einen weiteren Remix von Dash Berlin selbst und zwei Versionen des bislang kaum bekannten Musikproduzenten Manvel Ter-Pogosyan alias Amurai.


Die weiteren Platzierungen sind wie folgt ausgefallen:

Platz 2 (je 13,64%):
John O’Callaghan – Striker (Ummet Ozcan Remix)
Rene Ablaze vs. Cyrex feat. Stine Grove – Continuum

Platz 4 (12,73%):
Marcus Schössow & Andy Duguid Ft. Emma Hewitt – Light (Stoneface & Terminal Remix)

Platz 5 (10,91%):
Ferry Tayle & Static Blue – Trapeze (Daniel Kandi Remix)

Platz 6 (je 10,00%):
Daniel Kandi – Venice Beach (Estiva Remix)
Sander van Doorn – Renegade

Platz 8 (5,45%):
Deadmau5 & Chris Lake – I Said (Michael Woods Remix)

Platz 9 (4,55%):
Vast Vision feat. Fisher – Everthing (Aly & Fila Remix)

Platz 10 (1,82%):
Lionrock – Packet Of Peace (Minimal Techno Mix)


Die Monatscharts von electronic-base.de spiegeln laut unserem Team die aktuell besten Songs des Monats wider. Die Reihenfolge der Platzierung richtet sich nach der Punktvergabe der Redakteure und Autoren. Es darf dabei für genau zehn Titel gestimmt werden. Der beste Song bekommt zehn Punkte, der schwächste einen. Jeder Punktwert darf nur einmal vergeben werden. Die Gesamtstimmen ergeben sich aus dem arithmetischen Mittelwert der Einzelstimmen.

Redaktion: Suleymann

  •