Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Künstler und DJs

 

 

David Guetta erobert Europa

Vom 15. August 2008.

David Guetta kennt inzwischen jeder, der sich ein bisschen für elektronische Musik interessiert. Die Titel “Baby When The Lights Go Out” und “Love Is Gone” haben nicht unwesentlich zum Erfolg des Franzosen beigetragen. Inzwischen gehört Guetta zweifelsohne zu einem der gefragtesten Deejays. Der Pariser Plattenjongleur macht schon nahezu 15 Jahre selber Musik.
[spoiler]
Guetta beginnt als Mixer und Deejay in Pariser Clubs und Diskotheken als er gerade mal 16 Jahre alt ist. Er bringt einige Mix-CDs auf den Markt und wird Ende der 80er Jahre Besitzer eines Nachtclubs in Paris. “Up & Away” ist die einzige nennenswerte Veröffentlichung von Guetta in den 90er Jahren. Auf dem Label Dance Pool erscheint sie 1994.

David Guetta beginnt erst wieder im neuen Jahrtausend mit dem Produzieren von Musik. Sein Debütalbum “Just A Little More Love” veröffentlicht er 2002. Die gleichnamige Singleauskopplung “Just A Little More Love” und “Love Don’t Let Me Go” bringen schließlich den internationalen Durchbruch für den Franzosen. “Guetta Blaster”, sein zweites Studioalbum, erscheint 2004. Der Song “The World Is Mine” kommt ein Jahr später auf den Markt und wird ein großer Knüller in den Diskotheken. Die beiden Songs “Love Is Gone” und “Baby When The Lights Go Out” brachten im vergangenen Jahr sogar Einträge in den deutschen Singlecharts. Beide Titel sind auf dem Album “Pop Life” zu finden. Den bisher größten Erfolg hatte David Guetta mit einem Mix aus seinem “Love Don’t Let Me Go” und “Walking Away” von The Egg im Tocadisco Remix. Diesen Song könnt ihr euch hier direkt noch einmal zu Gemüte führen:

David Guetta vs. The Egg – Love Don’t Let Me Go (Walking Away) (2006)

David Guetta ist auf jeden Fall ein extrem gefragter Mann. Bei der Veranstaltung “Sensation White” konnte der 40-jährige Franzose bereits mehrmals teilnehmen und bei der diesjährigen Loveparade in Dortmund spielte er auf der Abschlusskundgebung ein Deejayset. Aber nicht nur in der Vergangenheit sondern auch in Zukunft reißt sich alle Welt um diesen Mann. Nahezu jeden Tag im August ist er ausgebucht und legt europaweit in verschiedenen Clubs, darunter Pacha in Spanien und Amnésia in Frankreich, auf. Darüber hinaus wird Guetta bei zahlreichen Festivals in Großbritannien und den Niederlanden zu sehen sein.

Mein Fazit lautet, dass David Guetta noch lange nicht am Ende seiner Karriere angekommen ist. Er wird zwar im November bereits 41 Jahre alt, kann mit seiner blutjungen Musik aber dennoch die Massen zum Toben bringen. Auf der Homepage des britischen Deejay Magazins “DJmag” steht David Guetta auch dieses Jahr wieder auf dem Wahlzettel zum besten Deejay der Welt. Armin van Buuren erreichte vergangenes Jahr die Spitze bei dieser Abstimmung, Guetta “nur” den zehnten Rang. Doch wer weiß? Vielleicht geht der erste Platz in diesem Jahr an den Pariser. Warten wir gespannt ab und erfreuen wir uns derweil an seiner geilen Musik!

[/spoiler]

Redaktion: Suleymann

  •