Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Künstler und DJs

 

 

John O’Callaghan legt los

Vom 2. Juli 2008.

John O’Callaghan – Noch gar nicht lange im Geschäft und schon ein kleiner Geheimtipp. Ein noch recht unbekannter aber durchaus talentierter DJ, der schon mit seinem bekannten Song
Big Sky” 2007 gezeigt hat, was er drauf hat. Er entwickelt sich immer mehr zu einem kleinen Überflieger im Trance-Geschehen und setzt mit seiner Unzahl an guten Remixen fast neue Maßstäbe.
[spoiler]
Es ist beinahe unvorstellbar, wo John O’Callaghan seine Energie und Ideen für seine Projekte „Inertia“, „Exertion“ und „Mannix“ hernimmt. So entstand unter anderem ein Remix “Wear That Dress” von Agnelli & Nelson, der ein absoluter Kracher ist. Es ist wirklich nicht übertrieben dies zu behaupten. Hört ihn euch gleich selber hier an:

Agnelli & Nelson – Wear That Dress (O’Callaghan Remix) (2008)

John O‘Callaghan veröffentlichte, zusammen mit Bryan Kearney, den Song „Exactly“ schon Anfang dieses Jahres. Weitere Remixe ließen auch nicht lange auf sich warten. So entstanden:

Armin Van Buuren – If You Should Go (John O’Callaghan Remix)

John Askew – How Can I Put This (John O’Callaghan Remix)

The Doppler Effect – Beauty Inside The Deep (John O’Callaghan Remix)

Ernesto & Bastian – Thrill (John O’Callaghan Remix)

Die Sommersaison hat gerade erst begonnen und John O’Callaghan wird sicherlich weiter unscheinbar an Songs werkeln. Vielleicht macht gerade das stille Arbeiten auch sein Geheimnis für seinen klaren Stil, mit den Uplifting-Elementen so vielseitig zu jonglieren, aus. Auf jeden Fall macht Trance in dieser Form richtig Spaß. Ich bin gespannt, mit was er uns als nächstes verzückt.

[/spoiler]

Redaktion: JumperXl

  •