Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

Absolute bis zum Horizont

Vom 27. Juni 2008.

Absolute - HorizonAbsolute veröffentlichte sein neues Album “Horizon” letzte Woche. Der aus Antwerpen stammende DJ und Produzent, der sich eigentlich M.I.K.E nennt, wirft von den zwölf Tracks des neuen Albums auch gleich noch die Single “The Dolphins Cry” auf den Markt.
[spoiler]
Wenn eine Jury das Prädikat “100% Trance” vergeben müsste, würde sie nicht an dem neuen Album von Absolute vorbeikommen. Schon allein der Track “Day Dream” zeigt, welches Trancepotential in dem Album liegt.
Aber auch die anderen neuen und die teilweise schon bekannten Tracks geben dem Hörer das, was er haben will: absoluten Trance. Die zwei Jahre Arbeit haben sich also für Absolute gelohnt. An “The Dolphins Cry” könnt ihr das hier selber beurteilen:

Absolute – The Dolphins Cry (Orginal Mix) (2008)

Absolute ist nur eines der Pseudonyme, das sich der Belgier Mike Dierickx zugelegt hat. Im Laufe seiner Karriere “sammelte” er bereits über 80 alternative Namen für seine Musik. Und das schon fast zurecht, denn immerhin hat er schon in fast allen Musikrichtungen gearbeitet. Seine musikalische Vielfalt geht von Rave und Techno über progressive House und Trance bis hin zu R&B.

Richtig bekannt geworden ist der Belgier 1998 durch die Single “Universal Nation“, damals als Push, und als Produzent für Ian van Dahl sowie mit Remixen für Moby und Mauro Picotto, um nur mal zwei zu nennen.

Hier die Trackliste des neuen Albums:
01 – Absolute-Ly
02 – Now & Never (Main Mix)
03 – Day Dream (Orginal Mix)
04 – The Dolphins Cry
05 – Dream Odessey
06 – New Horizon (Orginal Mix)
07 – Where Are The Days (Exclusive)
08 – Winter Time (Exclusive)
09 – Seven Sins
10 – Up In The Air
11 – Drum Drift (Exclusive)
12 – X-Factor

[/spoiler]

Redaktion: DrMephisto

  •