Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

“Always The Sun” und das vor der Sommerzeit

Vom 20. Mai 2009.

Richard Durand - Always The SunDer Niederländer Richard Durand kommt mit seinem prallgefüllten Studioalbum namens „Always The Sun“ aus den Ferien zurück. Die proppenvolle Zusammenstellung beinhaltet unter anderem die schon veröffentlichte Single „Into Something“. Doch das ist nicht genug. Auf euch warten noch 14 weitere Tracks wie „No Way Home“, „The Cube“ sowie der gleichnamige Albumsong „Always The Sun“.
[spoiler]
Richard Durand hat sich einfach etwas Zeit gelassen. Schon lange war sein Album geplant und nun ist es (endlich) so weit. „Always The Sun“ steht seit dem 18. Mai 2009 in den Plattenregalen und erschien über das kleinere Label Magik Muzik. 15 tolle Lieder, die durch Mark und Bein gehen, genau wie es „Into Something“ schon vor wenigen Monaten angedeutet hat. Doch hört jetzt erstmal den titelgebenden Song „Always The Sun“ an:

Richard Durand – Always The Sun (Original Mix) (2009)

Das Album ist eine echte Empfehlung, da es von einer Vielfältigkeit lebt. Einen guten Start legt der Introsong „Divine“ hin, danach folgen die bekannten Lieder „Always The Sun“ sowie „Into Something“, ohne jetzt in chronologischer Aufzählung fort zu fahren. Ein kleiner Höhepunkt bildet neben „No Way Home“ die Single „Slow Geisha“. Purer Trance aus dem Bilderbuch. Anschließend folgen „City Never Sleeps“, „Silver Key“ und „Dr. Gorgo“. Als Bonus oben drauf gibt es die Singel „No Way Home“ als unplugged-Version.

Alles in allem kann ich abschließend sagen, dass dieses Album eine gelungene Sache ist. Ich persönlich finde es auch gut, dass im Vorfeld nicht die Hälfte der Albumsong im Musikladen zu finden war, wie es bei einigen anderen Künstlern der Fall war, abgesehen von „Into Something“.

komplette Trackliste:
1. Divine (4:59)
2. Always The Sun (5:40)
3. Papillon (5:40)
4. Into Something (5:40)
5. Ancient Garden (4:48)
6. No Way Home (5:32)
7. The Cube (4:21)
8. Slow Geisha (4:13)
9. City Never Sleeps (4:59)
10. Mouseville (5:41)
11. Silver Key (4:34)
12. The Trigger (5:27)
13. Chaos (4:49)
14. Dr. Gorgo (4:21)
15. No Way Home (Unplugged Bonus Track) (3:56)



[/spoiler]

Redaktion: JumperXl

  •