Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

Andy Tau – Hidden Message

Vom 29. März 2010.

Andy Tau - Hidden MessageFrisch aus der Veröffentlichungsliste von Andy MacDougall alias Andy Tau entdeckt: “Hidden Message”. Dieser Songs erschien am 15.03.2010 in Zusammenarbeit mit dem britischen Sublabelsprößling Alter Ego Pure beim Online-Musikshop trackitdown.net. Neben dem Original legten auch Dan Stone, Wim Van Gelder aka Icone und Pamuya aus Schweden nochmal richtig Hand an und präsentieren ihre Remixe gleich mit.

Andy Tau ist eine feste Größe, wenn es um Deejays und Produzenten von der Insel geht und das schon seit mehreren Jahren. Seine bekanntesten Tracks sind unter anderem „Rush Hour“ (2009), „North“ (2008) oder seine Debütsingle „Prevolution“ (2007). Doch das ist nur ein Bruchteil von den Songs, die er in den letzten Jahren unter den verschiedensten Labels veröffentlichte. Feste Verbindungen pflegt er für seine Veröffentlichungen zu Bonzai Records, Upbeat Music, Infrasonic Recordings und neuer Dings auch zu Alter Ego. Im Fall seiner neuen Single “Hidden Message” ist es das Sublabel Alter Ego Pure.

Dieses Lied strotzt vom sogenannten Big-Room-Feeling, welches perfekt für ein Deejay-Set bei einer gigantischen Veranstaltung a la Trance Energy passen würde. Zusätzlich drückt die charakteristische Keyboardmelodie mit einer Prise Verträumtheit und Sehnsucht nach dem gewissen Trancegefühl den Songs recht progressiv nach vorn.

Auf alle Fälle solltet ihr erst einmal in „Hidden Message“ rein hören:

Andy Tau – Hidden Message (Original Mix) (2010) Trance

Die größten Änderungen sind beim Remix von Dan Stone wahrnehmbar. Er bastelt einen fetten Bass in den Song und setzt voll auf die Unterstützung von Synths beim Aufbau der Melodie. Dafür setzt Icone auf mehr Tempo und schraubt am Bass rum, dass er etwas fließender wirkt, damit die Melodie weiter in den Vordergrund rückt. Pamuya dagegen kombiniert mehr Drum Kicks als Überlagerung, Snyths und den Höhepunkt des Liedes mehr in die Richtung Uplifting Trance.

Mein Fazit lautet hierzu: 4 Punkte von 5 möglichen auf unserer Bewertungsskala. „Hidden Message“ ist ein höherwertiger Trancesong, der sich hören lassen kann, auch mehrfach. Die Songversionen erinnern vergleichsweise an W&W, leicht an Sied van Riel oder ein Sander van Doorn. Aber das macht überhaupt nichts.

Ich würde fast sagen, dass der Dan Stone Remix noch ein bisschen besser bewertet werden könnte, wenn der Bass nicht so tief dahin poltern würde. Im Pamuya Remix klingt die Baseline besser.

Komplette Trackliste:
Andy Tau – Hidden Message (Original Mix)
Andy Tau – Hidden Message (Dan Stone Remix)
Andy Tau – Hidden Message (Icone Remix)
Andy Tau – Hidden Message (Pamuya Remix)

Redaktion: JumperXl

  •