Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

Armin van Buuren und die sanften Melodien

Vom 28. April 2008.

Armin Van BuurenArmin van Buuren, DJ und Produzent aus Leiden in den Niederlanden hat vegangenen Samstag mit “Imagine” sein neues Album herausgebracht und in den Niederlanden prompt Platz eins in den Album Charts erreicht. Er ist damit der erste Künstler aus dem Bereich Trance, dem dies gelungen ist.

[spoiler]
Mit elf Tracks und einer Gesamtlänge von 79 Minuten kann sich die Scheibe auf jeden Fall sehen lassen. Feinster Trance in Kombination mit klaren Vocals, unter anderem von Audrey Gallagher, zeichnen das Album aus. Die Titelliste sieht wie folgt aus:

1. Imagine
2. Going Wrong (mit DJ Shah feat. Chris Jones)
3. Unforgivable (feat. Jaren)
4. Face To Face
5. Hold On To Me (feat. Audrey Gallagher)
6. In And Out Of Love (feat. Sharon Den Adel)
7. Never Say Never (feat. Jacqueline Govaert)
8. Rain (feat. Cathy Burton)
9. What If (feat. Vera Ostrova)
10. Fine Without You (feat. Jennifer Rene)
11. Intricacy

“Going Wrong”, die erste Singleauskopplung wird definitiv ein Erfolg. In den niederländischen Singlecharts ist sie nach drei Wochen auf Platz fünf gestiegen. Armin van Buuren & Gastdeejay DJ Shah haben damit bereits jetzt eine neue Hymne der Trancegeschichte veröffentlicht. Chris Jones, Textschreiber und Sänger aus dem Bluegrassgenre (Countryrichtung) leiht dem Stück seine Stimme.

Armin van Buuren & DJ Shah feat. Chris Jones – Going Wrong (2008)

Ein besonderer Leckerbissen ist “Hold On To Me”. Einem sanften Intro folgt eine an Benny Benassi erinnernde rhythmische Begleitung. Abgerundet wird der Titel durch die zarte Stimme von Audrey Gallagher, die Kennern bereits ein Begriff von John O’Callaghans Lied “Big Sky” sein dürfte.

Anfang des Jahres wurde Armin van Buuren mit dem niederländischen Popaward ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde er von der britischen Szenezeitschrift “DJ Magazine” von den Lesern zum besten Deejay der Welt gewählt.
Bei der Mayday am kommenden Mittwoch wird Armin van Buuren in Dortmund die Arena der Westfalenhallen rocken.

[/spoiler]

Redaktion: Suleymann

  •