Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

Bobina mit neuem Album „Again“

Vom 23. August 2008.

bobinaDer russische Deejay Bobina alias Dmitry Almazov hat sein Album “Again” Ende Juni veröffentlicht. Elf abwechslungsreiche Songs sind stimmungsvoll auf dieser Platte zusammengefasst und stecken dabei das Spektrum von Electro House bis Progressive Trance ab. Schon bekannte Songs wie „Slow“ oder „Lighthouse“ trüben das positive Urteil über die CD nicht.
[spoiler]
Wird nach einem talentierten Deejay aus Russland gefragt, kann der ein oder andere unter uns nicht so schnell antworten. Doch sehr viele kennen Bobina und seine Songs „Lazy World“, „Beautiful Friend“ oder den Remix „Moscow Morning“, um nur einige zu nennen. Der russische Deejay hat in seinem Album „Again“ elf knackige Tracks zusammen gefasst.

Bei der Scheibe werden nicht nur Freunde der Musikrichtung Elektro House angesprochen. Auch die Sparte der Trance-Liebhaber kommt auf keinen Fall zu kurz. Die CD wirkt dadurch an keiner Stelle langweilig und kann durchaus an einem Stück komplett gehört werden. Dafür sorgt Bobina mit den Songs „Honestly“, „Where Did You Go?“ oder „Invisible Touch“. Eine komplette Liste aller Tracks vom Album findet ihr am Ende des Beitrages.

Auf jeden Fall möchte ich euch besonders den Hit „Slow“ präsentieren. Seit Begin dieses Jahres darf dieser Remake des gleichnamigen Songs „Slow“ von Kylie Minogue auf fast keiner Party fehlen. Doch hört ihn euch selber gleich an:

Bobina – Slow (2008)

Zusammenfassend kann ich über das Album sagen, dass die Songs auf ihre Weise einen gewissen Reiz haben und alle zusammen ein abwechslungsreiches Album bilden. Von Electro House (Song: That’s What I Did For You ) bis Progressive Trance (Song: Lighthouse) gibt Bobina ein breites Spektrum vor und beherrscht es einfach, gute elektronische Musik zu kreieren. Mein Urteil lautet: “Zum Anhören und Tanzen geeignet”.

Trackliste:
01. Lighthouse (feat. Elles de Graaf)
02. Slow
03. Invisible Touch
04. Where Did You Go? (feat. Tiff Lacey)
05. Honestly (feat. R. Kenga)
06. Time & Tide
07. Spinning
08. Go Get Vodka
09. More Than Love (feat. Erire)
10. That’s What I Did For You (feat. R. Kenga)
11. The Last He Said
Alle Songschnipsel könnt ihr auf Beatport.com anhören.

[/spoiler]

Redaktion: JumperXl

  •