Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

Boys Noize – Power

Vom 2. Oktober 2009.

Boys Noize – PowerDas zweite Studioalbum „Power“ holt zum kräftigen Schlag in der Elektroszene aus. Dabei platziert Alex Ridha alias Boys Noize schlappe zwölf individuelle aber auch clubtaugliche Tracks auf seinen Longplayer, der am 02.10.2009 über das hauseigene und gleichnamige Label Boys Noize erschienen ist.


Boys Noize lässt sich bei seinem zweiten Album „Power“ nicht beirren. Der Berliner konzentriert sich auf seine Musik und filtert die verschiedensten Einflüsse zu einem individuellen 12er-Gesamtpaket. Mit Absicht holt er sich bei der Albumproduktion keine Kollegen oder Künstlerfreunde an seine Seite, damit er den eigenen progressiven Electro- und Housestil auf diesem Silberling konservieren kann.

Im Ergebnis erklingen die stellenweise einzigartigen Klangkörper derbe originell sowie clubgeprüft, wie ihr im Teaser von „Power“ nun selbst hören könnt:

Lentos – Forget About Us (Barnes & Heatcliff Remix) (2009) Progressive Trance

Boys Noize – Power (2009) Album Teaser

Alex Ridha mag Musik, die ihm Spaß macht und ist selbst der Meinung: „Die Tracks, die ich produziere, sind immer Tracks die ich selbst gerne auflegen würde oder bei denen ich denke, dass die irgendwie in der Clublandschaft bislang fehlen.“ (Interview mit Subkultur).

Übergreifend zum Abschluss bin ich persönlich von dieser Einstellung zur Musik, die Alex Ridha vertritt, beeindruckt. Da er eben nicht den kommerziellen Pfad stur entlang rennt und seine Ideen des Geldes wegen verbiegen muss. Der Berliner Produzent zeigt bei seinem direkten Nachfolder von „Oi, oi, oi“ was es heißt, etwas Andersartiges in der Elektrobranche zu schaffen.

An dieser Stelle gibt es für diese Scheibe 4 von 5 möglichen Punkten auf der Bewertungsskala und stellt eine Kaufempfehlung für alle Clubgänger dar.

komplette Trackliste:
1. Gax
2. Kontact Me
3. Starter
4. Jeffer
5. Transmischen
6. Nerve
7. Trooper
8. Sweet Light
9. Drummer
10. Rozz Box
11. Nott
12. Heart Attack

Redaktion: JumperXl

  •