Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

Paris rockt zu Laurent Wolf

Vom 29. Mai 2008.

Laurent Wolf, einer der in Frankreich bekanntesten DJs und Produzenten für Housemusik schickte im April eine neue eigene Platte auf die Turntables, die sich gewaschen hat. “Wash My World” wartet mit zehn energiegeladenen und clubtauglichen Stücken auf, welche die Stilarten des derzeit beliebten Vocalhouse durcharbeiten.

[spoiler]

Die Tracks sind durch die ausgewählten Stimmen von Eric Carter, Sandra Battini und Mod Martin äußerst melodisch gestaltet und angenehm anzuhören. Sie sind nicht sehr anspruchsvoll und bewegen trotzdem durch die sehr unterschiedlichen Klänge. Es scheint, als würde er sich teilweise an Stilen anderer Künstler orientieren. So erinnert der Titel “Seventies” an Masons “Exceeder” und das titelgebende “Wash My World” beinhaltet ein Element seiner Landsmänner von Daft Punk.

Laurent Wolf feat. Eric Carter – No Stress (2008)

Wolf steht seit 1992 hinter den Plattentellern und zeigt regelmäßig im Queen auf der Champs Elysées seine Vorliebe für kräftige Bässe und verschiedenste tanzbare Rhythmen. Auf seinen Labels “Afrodynamic” und “Ritmodynamic” präsentiert er afrikanische und lateinamerikanische Beats, vereint mit mitteleuropäischer Clubmusik.

Sonstige Alben:
Positiv Energy (2004)
Afrodynamic (2004)
Calinda (2005)
Hollyworld (2006)

[/spoiler]

Redaktion: Flaco Verd

  •