Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

Push – Global Age

Vom 10. August 2009.

Push - Global AgeDas Trancealbum namens „Global Age“ vom belgischen Deejay Push, der sich unter anderem auch einen Name mit M.I.K.E., Mike Dierickx oder Plastic Boy in der Musikszene geschaffen hat, erschien am 17. Juli 2009 beim legendären Label Armada Music. Die beiden CDs sind randvoll mit zeitloser und anspruchsvoller Trancemusik bepackt und zeigen, was ein Album haben muss!
[spoiler]
DJ Mike, M.I.K.E. oder Plastic Boy? Nein, diesmal ist es der Projektname Push unter dem der graue Fuchs Mike Dierickx ein neues Album namens Global Age veröffentlichte. Treffend zum 15. Geburtstag dieses nun doch schon in die Jahre gekommenen Decknamens erschien die Doppel-CD-Compilation am 17. Juli.

Der 36-jährige Deejay und Plattenproduzent lebt seine Passion als Musiker noch aus und meint selbst über sich: „… mir ist nur wichtig die Musik zu machen, die ich liebe, ohne das Gefühl zu haben, es jemanden Recht machen zu müssen …“. Diese Einstellung strahlt spürbar beim Durchhören in jedem der insgesamt 19 Songs durch und lässt das Album zu etwas Besonderem werden.

Gleich beim Start des ersten Silberlings setzt der gleichnamige Albumtrack „Global Age“ den ersten Akzent für einen Meilenstein als großartiger Hit. Erstaunlicherweise geht es auf diesem hohen Niveau mit den Tracks „Infinite“, „So Long“, „Trance-Tastic“ und „Interference“ weiter. Und schon ist das Ende mit Song Nummer 10 „Trance Indicator“ erreicht.

Als kleinen Zwischeneinwurf könnt ihr jetzt den Titelsong namens „Global Age“ anhören, der stellvertretend für CD Nummer 1 wirkt:

Push – Global Age (2009)

Auf der zweiten Scheibe, die als Bonus Disc benannt ist, geht es im gleichen Rhythmus weiter. Nach „Daylight“ folgen „Voyager“, „Mysterious Ocean“, „Back To The Essence“ sowie der Track „Dream Designer“, den ich euch als besten Song ans Herz legen will. Hört ihn euch nun an:

Push – Dream Designer (2009)

Um die Liste mit den zeitlosen Trancesongs vom Album abzuschließen, müssen die vier vertretenen Remixversionen der Songs „Trance Indicator“ im Plastic Boy Remix, „Interference“ in der Sean Tyas Nachbearbeitung, „Voyager“ von Klems oder „Back To The Essence“ im Ruben De Ronde Gewand noch genannt werden. Alle Neuinterpretationen passen zum Stil der Albumsongs und geben der zweiten CD eine abrundende und zugleich besondere Note.

Zum Album kann ich nur sagen, dass ich insgesamt von „Global Age“ beeindruckt bin. Nicht nur beim ersten Durchhören ist mir die Qualität und die Erfahrung, die in jedem Song steckt aufgefallen, sondern auch das große Hitpotenzial mehrerer Tracks. Als Lieblinge habe ich definitiv „So Long“, „Interference“ und „Dream Designer“ ins Herz geschlossen, um die Sache nicht groß auszuweiten. Dennoch sind die nicht genannten Lieder nicht minderwertig. Ganz im Gegenteil!

Ich kann das Album nur jedem Tranceliebhaber empfehlen. Hier hat sich Push oder besser gesagt Mike Dierickx wirklich richtig ins Zeug gelegt und belohnt uns mit einer außerordentlichen Zusammenstellung.

Komplette Trackliste:
CD1
01. Global Age
02. Free Time
03. Infinite
04. So Long (feat. Elsa Hill)
05. Into My Sound And Music
06. Ny To Miami
07. Trance-Tastic
08. Interference
09. This Place (feat. Sir Adrian) (Album Mix)
10. Trance Indicator

CD2 – Bonus Disc
01. Daylight
02. Voyager
03. Mysterious Ocean
04. Back To The Essence
05. Trance Indicator (Plastic Boy Remix)
06. Interference (Sean Tyas Remix)
07. Voyager (Klems Remix)
08. Back To The Essence (Ruben De Ronde Remix)
09. Dream Designer (Album Edit)

Weitere Informationen:

offizielle Homepage von M.I.K.E.
M.I.K.E. bei MySpace
Label: Armada Music
Armada Music bei MySpace



[/spoiler]

Redaktion: JumperXl

  •