Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

T.O.M and Melvin Spix – Velocity

Vom 22. Dezember 2009.

T.O.M and Melvin Spix - Velocity„Velocity“ nennt sich die neuste Single von T.O.M aka Trance-O-Matic und Melvin Spix. Dieses niederländische Produzentengespann quetscht noch vor dem Jahreswechsel ihr progressives Schmuckstück über beatport.com am 04.12.2009 in die digitalen Verkaufsregale. Zusätzlich zu einem Remix von Front unterstützt diese Zusammenstellung das Sublabel Captivate (Fektive Recordings).


Melodiös progressiv mit einem Hauch zum Minimalen. So klingt der Track „Velocity“, der nicht umsonst schon kurz nach seinem Erscheinen auf dem Markt in den Niederlanden die Runde macht. Neben Tiesto, Johan Gielen, Jon O’Bir oder beispielsweise Bobina bekam er respektablen Zuspruch von oben. Mit dieser mächtigen Priese Rückenwind ist es nicht verwunderlich, dass auch wir davon Wind bekommen.

T.O.M and Melvin Spix – Velocity (2009) Progressive Trance

Keineswegs können Theo Mulder und Janco Krale von T.O.M als Anfänger bezeichnet werden. Alles begann bei ihnen 2005 mit Auflegen bei Veranstaltungen sowie Festivals und endete beim Produzieren eigener Ideen in Songform. Stets war dabei das Progressive ein prägender Bestandteil, wie bei den Liedern „Colorado“ (2009), „Nice Days“ (2009) oder „Incredible Connection“ (2009) bei dem auch wiederum Melvin Spix mit von der Party ist.

Gleich im folgenden Jahr soll diese Zusammenarbeit mit neuem Klangmaterial weiter getrieben werden. In den Startlöchern stehen hierfür von T.O.M und Melvin Spix die beiden Tracks „Blue Hour“ (inkl. ThomV Remix) sowie „Beyond Control“. Zum jetzigen Zeitpunkt konnten keine weiteren Details für 2010 zu diesen Liedern entlockt werden. Hier hilft nur warten. Auf alle Fälle lautet meine Beurteilung zum Song „Velocity“ vier von fünf verfügbaren Punkten auf unserer Bewertungsskala.

Redaktion: JumperXl

  •