Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

Vision Talk – Elevation

Vom 18. Januar 2010.

Vision Talk - ElevationWar da nicht etwas mit Schweden und elektronisch angehauchter Popmusik? ABBA? Ja, auch, aber nein: es geht um das viel jüngere Musikprojekt Vision Talk, die mit ihrem zweiten Studioalbum „Elevation“ auf den Markt nach vorn preschen wollen. Der zehn Song starke Silberling mit nordischen Synthiepop und einer Bonus-CD erscheint am 20. März 2010 und schreit förmlich danach, bei euch die Lautsprecher zum Vibrieren zu bringen.


Schon jetzt lassen Richard Flow (Frontsänger), Mimmikry (Sängerin), Christer Petersson (Drums) sowie Alecx Kincaid (Synthesizer) erste Akzente zur späteren Albumveröffentlichung erkennen, die stark an Depeche Mode oder Jeff & Jane Hudson erinnern. Die musikalische Erstbetrachtung erklingt hierfür in Form von „Confession“:

Vision Talk – Confession (2010) Synthiepop

Weitere Anspieler und Songschnippsel zu bespielsweise „Värld 2.0“, „Nova“ oder dem Albumtitelsong „Elevation“ sind direkt im Bandprofil auf MySpace hörbar. Auch der Albumtrack Nummer 9 „Ögonblick“ kann gleich als Songvideo betrachtet werden:

Vision Talk – Ögonblick (2010) Synthiepop

Auf ihrer offiziellen Bandwebseite verschenkt das schwedische Quartett dieses Lied gleich neben den beiden Songs „Dina Tankar“ und „Paradise For Free“ vom Vorgängeralbum „Dirty Italo Disco“ als kostenlosen Download.

Wer nun noch immer nicht genau von Vision Talk bekommen kann, schaut sich am besten noch die Live-Videos zu „Numbers“ oder „Leaving You Behind“ von ihren Auftritten in Göteborg (Schweden) beziehungsweise „Dina Tankar“ live in Töcksfors (Schweden).

Komplette Trackliste:
01 For Everyones Sake
02 Confession
03 Värld 2.0
04 Nova
05 Elevation
06 I’m Not Like You
07 Wave My Last Goodbye
08 Sirius B
09 Ögonblick
10 Who Will Be The First Man On The Moon

Bonus CD: Überraschungen mit Demos, Remixen und rarem Songmaterial

Redaktion: JumperXl

  •