Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Veranstaltungen, Festivals und Messen

 

 

Citymoves in Enschede

Vom 25. Mai 2008.

citymoves_enschede“Citymoves” ist ein neues Projekt von Alda Events und umfasst mehrere kostenlose Open-Air-Events in den Niederlanden. Auf dem Universitätsgelände Twente in Enschede macht es am kommenden Sonntag, den 1. Juni halt. Vier sensationelle DJs und ein DJ-Duo, darunter der Bochumer André Tanneberger alias ATB, werden den Massen auf dem Campus acht Stunden lang einheizen.
[spoiler]
“Citymoves” wird in diesen Sommer in mehreren niederländischen Städten dargeboten. Die Veranstaltung findet diese Woche auf dem Gelände der Twente-Universität in Enschede unter freiem Himmel statt. Der Campus wird dabei in eine “kleine Festivalmeile mit Schließfächern, Toiletten, PIN-Automaten und Imbissbuden umgewandelt”, so der Veranstalter Alda Events.

Das Lineup am kommenden Wochenende stellen die vier grandiosen Deejays Armin van Buuren, ATB, Marco V und Erick E. Das House-Duo Groovenatics wird das Programm schließlich abrunden.

Der niederländische Chartsurfer in Sachen Trance, Armin van Buuren, reist momentan mit seiner “Armin Only Imagine” Tour durch die Welt und macht am kommenden Wochenende auf dem Campus in Enschede halt. Er wird die Menge in gewohnter Art und Weise mit seinen Tranceklängen verzaubern.
André Tanneberger wird sich dem nahtlos anschließen. Der Bochumer Deejay und Produzent ist einer der weltweit bekanntesten Vertreter auf den Gebieten des Dream House und Trance. Er ist bei der Veranstaltung der einzige Nichtniederländer.
Nach ATB wird der für Electro und Electronica bekannte Niederländer Marco V die Turntables übernehmen und den tanzlustigen Partyleuten musikalisch sein Plattenrepertoir um die Ohren knallen.
Ein weiterer Vertreter des House und Electro wird der Amsterdamer Discjockey Erick E sein. Clubgänger werden seinen Titel “The Beat Is Rockin’” mit Sicherheit schon mal gehört haben.

Erick E – The Beat Is Rockin’ (2008)

Das südholländische Duo Groovenatics wird das Fest abrunden. Bis 22 Uhr werden sie ruhige Töne aus den Stilen Afro-Beat, House und Club vermitteln.

Man kann also sagen, dass für jeden Fan der elektronischen Beats was dabei sein wird. Der Geldbeutel wird dabei geschont, da die Veranstaltung kostenlos ist.

[/spoiler]

Redaktion: Suleymann

  •