Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Veranstaltungen, Festivals und Messen

 

 

Nachtdigital N° elf

Vom 20. Juli 2008.

Wo zum Teufel liegt Olganitz? Dort, wo sich Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagen! All diejenigen, die sich überlegen, dieses Jahr ein Elektrofestival zu besuchen, sollten sich den Namen dieses kleinen Dörfchens festhalten. Vom 1. bis zum 3. August werden in der Nähe von Leipzig wieder Technoklänge, unter anderem von Daniel Stefanik und Mathias Kaden, den Freunden der elektronischen Tanzmusik Grund zum Feiern geben.
[spoiler]
Zum nunmehr elften Mal findet das “Nachtdigital” im sächsischen Olganitz statt. Die anfängliche Idee, ein Elektronikevent in der ländlichen Gegend zu organisieren, hat sich nun über zehn Jahre, Schritt für Schritt, zu einem ernstzunehmenden, überregionalen Treffpunkt für Technobegeisterte entwickelt. Die überschaubare Bungalowanlage um den idyllischen See ist der perfekte Platz, um sich in der Dämmerung der elektronischen Musik hinzugeben.

Kaden und Stefanik auf der Nachtdigital 10 (2007)

Den eigenen Stil des Events wollen sich die Verantwortlichen nicht nehmen lassen. Underground Techno, ein paar Schritte weiter entfernt vom Mainstream, soll nach wie vor das Gesicht der Nachtdigital bleiben. Auch die Kartenanzahl ist zum Erhalt des familiären Charakters begrenzt. Die Leipziger Deejays Daniel Stefanik und Mathias Kaden haben sich dabei ein wenig zum Aushängeschild des Festivals entwickelt. Daneben treten allerdings auch zunehmend Künstler der experimentellen elektronischen Musik auf. Das komplette Line Up und die Anfahrtbeschreibung findet ihr auf der Homepage der Nachtdigital.

Aktuell wurde die zweite und letzte Ticketverkaufsrunde gestartet. Für 40,- Euro bekommt man das ganze Programm.

Weitere Informationen:

offizielle Homepage der Nachtdigital

[/spoiler]

Redaktion: Flaco Verd

  •