Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Künstler und DJs

 

 

David & Carr in London verschwunden

Vom 8. September 2008.

David & Carr aus Minnesota in den USA haben bereits in den Monatscharts für September mit ihrem Song “Lost In London” die Redaktion von electronic-base.de verzaubert und einen zweiten Platz erreicht. Die beiden Jungs haben allerdings weit mehr auf dem Kasten.

[spoiler]
“Lost In London” von David & Carr ist in unseren aktuellen Charts auf Platz zwei gewählt worden. Der gepflegte Uplifting-Trance-Song mit einem kleinen Hauch von stimmungsvollen Vocals ist auf dem Label Alter Ego erschienen und ist der ideale Titel, um den Sommer langsam ausklingen zu lassen. Neben dem Harris C Remix liegt “Lost In London” im Abbott & Chambers Remix, Gabriel Lukosz Remix, Original Mix und in der Radio Edit vor.

Der beste aller Remixe ist meiner Meinung nach aber der erstgenannte Harris C Remix, den ich euch an dieser Stelle direkt zeigen möchte:

David & Carr – Lost In London (Harris C Remix) (2008)

Obwohl David & Carr, die bürgerlich David “Wes” Johnson und Peter “Petrogad” Carr heißen, erst seit gut einem Jahr Musik zusammen machen, haben sie sich in dieser kurzen Zeit bereits einen Namen in der Tranceszene machen können. David & Carr sind nämlich schon lange keine Anfänger mehr, was das Deejaying betrifft. Beide haben seit Beginn ihrer Karriere mehr als zehn Jahre Deejayerfahrung und wissen genau, wie sie die Menschenmassen in der Diskothek zufrieden stellen können.

Das Deejayduo ist auf auf der richtigen Spur. “Lost In London” wird definitiv nicht der letzte Streich der beiden Deejays und Produzenten aus Minnesota gewesen sein. John Huijbers, der ebenfalls beim Label Alter Ego unter Vertrag ist, hat die Single “The Day Before” am 25. August veröffentlicht, auf der unter anderen Neuinterpretationen auch ein David & Carr Remix zu finden ist.

[/spoiler]

Redaktion: Suleymann

  •