Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Singles, Alben und Compilation

 

 

High Contrast presents Rank 1

Vom 17. Juni 2008.

Das niederländische Trance-Projekt Rank 1 der beiden Produzenten Piet Bervoets und Benno De Goeij präsentierten ihr erstes Mixalbum für die “High Contrast presents”-Serie am 14. Juni 2008. Im Interview mit trance.nu verraten die beiden DJs wie sie die 24 Tracks auf dem Doppelalbum produziert haben.

[spoiler]
Rank 1, eines der erfolgreichsten niederländischen Trance-Projekte, ist vor allem für ihre Remixe wie System Fs “Cry” oder Pushs “Journey Of Life” bekannt. Den Durchbruch schafften die beiden Produzenten mit ihrer Single “Airwave”. Dieser Single gelang 2000 sogar der Sprung in die Top Ten der britischen Singlecharts. Unter dem Namen “Symsonic” veröffentlichten Rank 1 2002 ihr erstes eigenes Album.

Das letzte Mixalbum (“A Trip In Trance 4″) von Rank 1 ist nun schon wieder über 4 Jahre alt und so wurde es langsam Zeit, wieder ein neues Mixwerk auf die CDs zu pressen. Für “High Contrast presents Rank 1″ haben sich die beiden Niederländer neues, unveröffentlichtes und exklusives Material gesichert. Zusammen mit ihren eigenen Produktionen wurden diese neu kombiniert und abgemixt. Dabei sind unter anderem der Remix von Ronald van Gelderens “Embrace” entstanden und “And Then” mit Jochen Miller:

Rank 1 vs. Jochen Miller – And Then (Original Mix) (2008)

Um die Veröffentlichung zu feiern, werden Rank 1 im Juni noch auf eine internationale Tour gehen, um damit für das Album zu werben. Bereits vor der Veröffentlichung des Mixalbums traf Trance.nu die beiden DJs zu einem Interview:

Trance.nu: Hallo Rank 1, Gerüchte sagen, dass ihr nur ungern Details in Interviews verratet. Könntet ihr nicht eine kleine Ausnahme für die weltweit führende online Trance-Community machen?

Rank 1: Wenn ihr interessante Fragen stellt, werden wir mehr als froh sein, diese Ausnahme zu machen.

Trance.nu: Wir werden unser Bestes geben. Ihr habt das Privileg die dritte Scheibe für die “High Contrast presents” Serie zu mixen. Was waren eure Ziele als ihr diesen Mix begonnen habt, haben diese Ziele sich geändert und was können wir von den fertigen Ergebnis erwarten?

Rank 1: Unser Ziel war es, eine Trance CD mit unserem Stil zu erstellen. Dabei lies man uns freie Hand bei der Auswahl der Tracks, obwohl irgendwie viele Tracks von Be Yourself Music sind. Werke von denen wir denken dass es gute Musik ist.

Trance.nu: Hattet ihr viele Argumente für Lieder die dem Einen gefallen und die der Andere für Müll hielt?

Rank 1: Dieses mal eigentlich nicht wirklich. Obwohl wir schon das Schlimmste befürchteten. *lachen*

Trance.nu: Habt ihr einen Lieblingstrack in dem Mix?

Piet: Moonbeam & Tyler Michaud – Love Never Dies

Benno: Heatbeat – Nebula

Trance.nu: Ihr habt SEHR viele Synthesizer in eurem Studio, diese kann man über die Webcam auf euer Seite www.rank-1.com sehen. Nutz ihr die alle immer noch und habt ihr beide einen persönlichen Liebling?

Rank 1: Einige von denen sind Raritäten und sehr speziell. Analoge Technik kann einen sehr charakteristischen Klang haben, der Trick dabei ist diesen zu kennen und diese Dinge dann in die Software zu implementieren. Der Korg MS20 ist einer unserer Favoriten denn er kann richtig fies klingen. Aber auch die Roland Jupiter 8 ist eine sehr wunderbare Maschine. Und lasst uns nicht die 303, die 808 und die Moog Voyager vergessen. Wir können da einfach keine Auswählen.

Trance.nu: Ihr habt auch verschiedene “reale” Instrumente – wie fügt ihr diese in eure Produktionen ein?

Rank 1: Ganz einfach, wir nehmen sie einfach auf. Wie z.B. als wir den “And Then” Track schrieben. Wir benötigten eine Bassgitarre in dem Break und so steckten wir sie an und spielten.

Trance.nu: Wenn man eine dumme Frage stellt, bekommt man dumme Antworten. Ihr werdet als Rank 1 im Sommer einige Liveshows performen, was bedeutet das für euch?

Rank 1: Grundlegend werden wir unsere eigenen Tracks spielen, Remixe und vielleicht einige Klassiker im neuen Outfit. Erstaunlicherweise haben “Airwave” und “Superstring” nach all den Jahren immer noch diese enorme Wirkung.

Trance.nu: Trifft es zu, wenn man sagt, der Eine von euch ist mehr ein DJ und der Andere mehr ein Produzent? Wie trägt dies zu eurer enorm erfolgreichen Partnerschaft bei?

Rank 1: Ja, das kann man so sagen. Eine Zusammenarbeit besteht ja immer darin sich gegenseitig zu ergänzen. Es sind aber auch grade die Unterschiede zwischen uns, die es funktionieren lassen. Es ist nicht so, dass Piet nicht weiß, wie man produziert oder Benno nicht weiß, was auf den Tanzflächen ankommt, aber wenn man eben ehrliches Feedback bekommt, kann das dann ja nicht schaden. Manchmal steckt man einfach in einer Sackgasse mit seinen Ideen. Erst letztens stellten wir fest, dass wir beide immer zustimmen oder immer dagegen sind, es gibt bei uns nie einen Mittelweg. Manchmal kommt es schon zu hitzigen Diskussionen, da sind wir teilweise schlimmer als ein Paar, das über 50 Jahre verheiratet ist. *lachen*

Trance.nu: Euer Sound hat über die Jahre einen beachtlichen Wechsel durchgemacht und ich denke, hin zum Besseren. Was hat euch von eurem typischen Trance-Sound abgebracht, mit dem ihr soviel Erfolg hattet?

Rank 1: Wahrscheinlich aufgrund der Flut von ähnlichen Liedern die folgten. Wir wollen ja auch nicht jeden Tag das gleiche Essen und das gilt auch für die Musik, speziell Dancemusik. Es geht um die Weiterentwicklung und den Versuch mal etwas Neues zu machen.
Es ist vielleicht nicht alles so fulminant, wie wir das wollen, aber letztlich erhält es uns, musikalisch gesehen, am Leben.

Trance.nu: Bekommt ihr heute noch viel Kritik von den Fans, die “ein neues Airwave” haben wollen?

Rank 1: Nicht so viel wie damals, obwohl wir deren Ansicht verstehen können. Das Einzige was die Menschen manchmal vergessen ist, dass Musikmachen heißt, dein Herz sprechen zu lassen und nicht heißt, das zu tun was andere Leute von dir wollen. Aber vielleicht ist ja die nächste Rank 1 Single “ein neues Airwave”.

Trance.nu: Vermisst ihr eigentlich die Zeit, als Trance die Charts stürmte oder zieht ihr es vor, dass es zurück in den Untergrund geht?

Rank 1: Es ist nicht so, dass wir diese Tage vermissen. Trance hat sich sehr weit aufgeteilt. Solange wir Menschen dazu bringen, hier und da zu unserer Musik zu tanzen, sind wir mehr als zufrieden.

Trance.nu: Ihr seid beim Erstellen eurer vollendeten Streicher immer noch überlegen. Was ist euer Geheimnis?

Rank 1: Manchmal kann man Dinge nicht erklären, die passieren einfach. Das Gleiche gilt auch für das Klavierspielen. Man fängt an, irgendetwas zu spielen und meist bildet sich dann plötzlich eine Melodie in deinen Kopf. Wenn das passiert, ist es nur eine Frage von spielen und aufnehmen.

Trance.nu: Ihr hattet kürzlich einige erfolgreiche gemeinsame Projekte mit anderen DJs, wie z.B. eure aktuelle Singe mit Jochen Miller “And Then”. Plant ihr in nächster Zeit weitere Gemeinschaftsprojekte? Was kommt demnächst aus dem Rank 1 Studio?

Rank 1: Ja, wir hatten einige Kooperationen über die letzten Jahre, meistens mit Leuten, die wir schon sehr lange kannten. Zum Beispiel die Zusammenarbeit mit Armin [van Buuren, A.d.R.] stand bei uns schon sehr lange auf dem Plan. Beim Produzieren fanden wir heraus, dass das sehr gut funktionierte und so ergab es sich, dass Benno viele Tracks auf seinem Album “Imagine” coproduzierte. In naher Zukunft wird es eine Single mit Sarah Bettens geben, aber da fehlen uns noch einige Mixe. Allerdings könnten es ebenso gut sein, dass wir erstmal einige Club Versionen veröffentlichen.

Trance.nu: Spaßeshalber, was wäre bei euch auf Rang 1 (“Rank #1″)? Produzenten?

Piet: William Orbit

Benno: BT

Trance.nu: Lied?

Piet: Moonbeam & Tyler Michaud – Love Never Dies

Benno: Coldplay – Fix You

Trance.nu: Haustier?

Piet: Labrador Retriever

Benno: Tervueren Sheppard

Trance.nu: Bester Platz für einen DJ

Piet: Government Toronto

Benno: Schlafzimmer

Trance.nu: Kuchen oder Süßigkeiten?

Piet: Bonbonblock

Benno: Nichts

Trance.nu: Technik?

Piet: iPhone

Benno: Staubsauger

Trance.nu: Vielen Dank Piet & Benno. Viel Glück weiterhin bei Allem, was ihr tut.

Rank 1: Danke. Großartige Fragen!

[/spoiler]

Redaktion: DrMephisto

  •