Hallo Leser: | Passwort vergessen?

Labels

 

 

iD.EOLOGY setzt Nummern

Vom 5. September 2008.

Das Kölner Label iD.EOLOGY veröffentlicht demnächst seine 50. Produktion. Dieses Label steht für individuelle Musik und grafische Gestaltung und schafft es, jungen Künstlern eine Plattform zu bieten, auf der sie ihre Talente preisgeben können. Das Beste an der Sache: alles online, alles kostenfrei.

[spoiler]

Dieses unabhängige Label besteht jetzt schon seit acht Jahren und entwickelt sich nach und nach zur kleinen Sprungschanze für regionale Künstler aus dem Ruhrpott. Neben Reggae, Hip Hop und Soul produziert iD.EOLOGY eine große Fülle an elektronischen Musikrichtungen. Von Lounge und Downbeat über House und Elektro bis hin zu Drum’n’Bass und Experimental.

Bangguru – “Another 80s” (iD.Tunes001)

Dabei werden die Erzeugnisse der Künstler online veröffentlicht und zum freien Download angeboten. Jede Produktion erhält eine durchnummerierte Identifikation, eine so genannte iD. Mit dieser Nummer entsteht eine starke Beziehung zum Label und damit zur Künstlergemeinschaft.

In den kommenden Tagen erscheint iD.050, also die 50. Musikproduktion des Labels. Diese wird wieder in Form einer Kompilation herauskommen, auf der einige Mitglieder des Labels vereint sein werden. Nicht alle, denn mittlerweile zählt iD.EOLOGY über 50 Künstler. Zu nennen wären vor allem die Erstkünstlerin Brigitte Bijoux, Zengineers und die Jungs von Monomatik:

Monomatik – “The Soil” (2006)

Diese relativ unkommerzielle Möglichkeit der Veröffentlichung im Internet ist sicher sehr effektiv, um auf sich, seine Kreativität und die Gleichgesinnten aufmerksam zu machen. Es lohnt sich auf jeden Fall, auf Labels wie iD.EOLOGY zu stöbern und zu finden. Manchmal liegen die geilsten Sachen eben nicht im Plattenregal.

[/spoiler]

Redaktion: Flaco Verd

  •